skip to Main Content

Interkulturelle Woche in der Schule

METHODENBOX

BEREICH 1 – Ganzheitlich orientierter, schulumfassender Ansatz

ZIELGRUPPE    

Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren

PROJEKTPARTNER

Die Schule, Expertinnen und Experten im Bereich “Interkulturelles Lernen”, außerschulische Träger die gegen Diskriminierung und für interkulturellen Dialog arbeiten

INTERKULTURELLE KOMPETENZEN

  • Wertschätzung und Respekt gegenüber kulturellen Unterschieden und Diversität
  • Wertschätzung und Respekt gegenüber anderen Kulturen und kulturelle Andersartigkeit
  • Toleranz
  • Krisches Denken
  • Kenntnisse über andere Kulturen
  • Kenntnisse über Kultur im Allgemeinen

LERNZIELE

  • Das Bewusstseins für Diversität in der Schule und in der Welt stärken
  • Entwicklung der Beobachtungs- und Kritikfähigkeit
  • Schaffen eines guten Lernumfelds, in welchem Diversität wertgeschätzt und genutzt wird

ZEIT   

 1 Woche

PROJEKTBESCHREIBUNG

Dieses Projekt wurde von einer Gruppe von Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe II und einem verantwortlichen Lehrer organisiert.

– täglich während der Mittagspause (freie Zeit): Dokumentationen über Diversität (kulturelle Identität, Gender, Versehrtheit (disability) in der Aula

– während der gesamten Woche: “Wand der freien Meinungsäußerung” auf der Schülerinnen und Schüler Kommentare über Diversität hinterlassen können

– am Freitagabend: Podiumsdiskussion mit dem Philosophielehrer, Experten aus dem Bereich „Interkulturelles Lernen“, außerschulische Träger die gegen Diskriminierung und für interkulturellen Dialog arbeiten

EMPFEHLUNGEN

Für diese Veranstaltung ist eine Genehmigung seitens der Schulleitung einzuholen.

QUELLEN

AFS Vivre Sans Frontière, http://afs.fr/

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top